SEAL-Programm: gemeinsam Prävention verbessern

Prävention ist auch in Zeiten von Corona wichtig!

Für Patienten: Telefonaktion zum Deutschen Lebertag am 20.11.2020

Experten beantworten Fragen rund um die Themen Leber, Lebergesundheit und Lebererkrankungen

Mittwoch, 18. November 2020
14:00 bis 16:00 Uhr
Telefon 0800 666 39 22 (kostenfrei)

Als Experten stehen an diesem Tag zur Verfügung:
– Dr. med. Michael Nagel, Johannes-Gutenberg-Universitätsmedizin Mainz
– Prof. Dr. med. Elke Roeb, Universitätsklinikum Gießen und Marburg
– Prof. Dr. med. Siegbert Rossol M.Sc., Krankenhaus Nordwest, Frankfurt am Main

http://www.lebertag.org/telefonaktion-am-18-november/

Das Lebervorsorge-Programm SEAL hat sich zum Ziel gesetzt, die Effektivität der Untersuchung von Leberwerten zur Früherkennung (Prävention) von Lebererkrankungen im Rahmen des Check-Up 35 bei 16.000 Patienten in Rheinland-Pfalz Saarland zu erforschen. Bei positiver Bewertung besteht die Chance auf Übernahme in die Regelversorgung. Hierzu benötigen wir die Unterstützung der niedergelassenen Haus- und gastroenterologisch interessierten Fachärzte in Rheinland-Pfalz und dem Saarland sowie der Versicherten der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland.

Wir freuen uns, wenn wir Sie für eine Teilnahme gewinnen können!

Herzliche Grüße, Ihre SEAL-Projektleitung aus Mainz und Homburg:

Univ.-Prof. Dr. P. R. Galle

Prof. Dr. med. Peter R. Galle

Direktor
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsmedizin Mainz

Univ.-Prof. Dr. F. Lammert

Prof. Dr. med. Frank Lammert

Direktor
Klinik für Innere Medizin II
Universitätsklinikum des Saarlandes

Dr. rer. med. Anita Arslanow

Dr. rer. med. Anita Arslanow

I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsmedizin Mainz

Dr. med. Michael Nagel

Dr. med. Michael Nagel

I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsmedizin Mainz